Über

Herzlich willkommen auf meinem Blog!
Schön, dass du vorbeischaust und mich ein Stück begleitest auf meiner Reise mit meinem Schiff durch das wilde Meer der Beziehungen – mit all den offensichtlichen Worten und auch zwischen den Zeilen.

Als ich diesen Blog 2018 ins Leben rief, war ich 28, Single und wohnhaft in Berlin. Aber stimmte „Single“ eigentlich? Rein rechtlich gesehen war ich „dauernd getrennt lebend“. Dieser Umstand und wie es dazu kam, hat mich auch ermutigt, all meine Erfahrungen hier in meinem Blog festzuhalten. Also um es kurz zu machen: Ich lebte fünf Jahre in einer on-off Beziehung (drei Trennungen), habe nach dem vierten Jahr geheiratet und wurde nach 5 Monaten verlassen. Traurig? Ja ein wenig, aber ihr werdet sehen, wie wertvoll dieser – ich nenne es mal dramatische Schicksalsschlag – für mich war. Mittlerweile bin ich also 30, glücklich geschieden und poly.

Insofern ist „Single“ wirklich in vielerlei Hinsicht nicht richtig. Denn: ich habe Beziehungen, eine ganze Menge sogar.

Klingt jetzt sicher erstmal alles verwirrend, aber ich werde versuchen hier nach und nach ein bisschen Ordnung ins Chaos zu bringen. Kann gut sein, dass sich der ein oder andere hier drin wieder erkennt. *zwinker*

Mir geht es darum, Erfahrungen zu teilen, zu verarbeiten und anderen Mut zu machen.
Selbstreflexion ist das Stichwort und natürlich die Lust am Schreiben.

Ich kenne viele Menschen (ich wollte erst Frauen schreiben, aber ich kenne tatsächlich auch Männer) mit ähnlichen Erfahrungen, was Verlustängste, Selbstliebe, Suche nach sich selbst, Selbstverwirklichung… angeht. Das klingt jetzt alles ein bisschen nach Eso-Kram… Auch ich konnte lange Zeit nur von der Bestätigung eines anderen Menschen leben, konnte nicht allein sein und Einsamkeit genießen. Und genau das hat mich am Ende einsam gemacht.
Jetzt bin ich endlich auf einem Weg, auf dem ich es von Tag zu Tag schaffe, mich selbst glücklich zu machen, mir selbst genug zu sein. Das klappt nicht immer, aber zunehmend gut. Ich bin noch lange nicht angekommen. (Die Frage ist auch: muss ich ankommen und wenn ja, wo?)
Zudem habe ich in den letzten drei Jahren in Freiheit wundervolle neue Erfahrung auf der sexuellen Ebene gemacht, die ich ebenfalls hier teile.
Mittlerweile sind auch Themen wie Nachhaltigkeit, Veganismus und gesellschaftskritische Komplexe immer mal wieder in meinen Beiträgen zu finden… eben alles, was mich so beschäftigt.

Ich will all die schönen und weniger schönen, aber dennoch durchweg wertvollen Erfahrungen teilen. Und ich möchte auch meinen Mut teilen. Ich habe viel erlebt, viel Negatives. Und jeder Rückschlag, den ich verkraftet habe, hat mich mutiger gemacht. Und jedes Mal, wenn ich wieder zu Boden gerissen werde, habe ich ein Stückchen mehr Mut, die Situation zu meistern und ihr etwas Positives für die Zukunft abzugewinnen.

Und ich habe eine Botschaft:
Seid ehrlich zu euch und zu anderen. Egal wie hart die Wahrheit sein mag. Irgendwann kommt alles ans Licht und: Karma fickt jeden.

Seid respektvoll und wertschätzend und ihr werdet ebenso Respekt und Wertschätzung zurückbekommen.

Ich freue mich auf viele interessierte Leser und Begleiter auf meinem RelationShip,

Eure Elli

(Stand: 05.04.2021)

6 Gedanken zu “Über

  1. Huhu Elli, schöner Blog, freut mich dich gefunden zu haben. Würde dir gern den Link zu meinem anderen zweiteb Blog schicken, der könnte dich thematisch interessieren!
    Der Blog ist privat, möchte den nicht öffentlich haben. Hast du n Mail Kontakt wo ich dir den Link schicken kann?
    LG Sultanine

    Gefällt 1 Person

  2. Liebe Elli
    seit einiger Zeit lese ich Deine Gedanken, Deine Erzählungen. Ab und an eine „like“, in Ermangelung von Kommentarzeilen bei den einzelnen Posts bisher nicht mehr.
    Heute nach dem Post „Schon wieder ein neues Ich“ ein kleiner Kommentar – ich finde Du gehst mit dem Erleben Deiner Lust einen sher interesanten und bewunderswerten Weg. Du überprüfst viele Deiner Konventionen und bist bereit darüber nachzudenken und öffnest Dir damit Türen. Das tust Du (meistens) behutsam und bedacht, mit einem Blick für Dich und Dein Gegenüber.
    Ich kann Dir nur wünschen diese Neugier zu bewahren, in Erkenntnisse umzusetzen und zu beachten was Dir gut tut.
    Ich freue mich auf neue Erzählungen.

    Gefällt 1 Person

    • Vielen lieben Dank für dieses tolle Feedback.
      Manchmal habe ich Angst, dass die Leute mich irgendwie für komisch halten. Ich nehme dennoch jedes Mal wieder allen Mut zusammen, hier offen und ehrlich über meine Erlebnisse zu berichten. 🙂
      Kommentieren kann man übrigens unter jedem Beitrag.
      Ganz liebe Grüße.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s