Angebrannt

Ich fühle mich angebrannt. Hitzig, lodernd… aber nicht ausgebrannt. Aber ich muss aufpassen. Denn zu ausgebrannt fehlt gar nicht viel. Und das muss ich verhindern.
Zur Zeit fehlen mir die ruhigen Minuten, das Runterkommen. Ich liebe meinen Job, aber er verlangt mir viel ab. Und manchmal habe ich Momente, wo die stressigen Dinge, mich so stressen, dass ich mich über Erfolg kaum noch freue. Das geht so nicht. Ich darf es nicht so sehr an mich ran lassen. Und ich muss lernen, am Feierabend auch mal Feierabend zu machen.

Mein Kopf ist manchmal so weit weg, vom Hier und Jetzt. Solange das Energielevel oben ist, funktioniere ich. Sobald es runter geht, bin ich überfordert. Ich sitze da und unterhalte mich, treffe Menschen, aber in Wirklichkeit bin ich nicht dort, nicht bei ihnen. Das ist nicht fair.

Das Wochenende rückt näher. Ich bekomme Panik. So viele Optionen. Wie immer in Berlin. Und ich kann mich für keine entscheiden, noch schlimmer, ich kann mich für keine begeistern. Ich habe den Wunsch, allein zu sein und gleichzeitig, die Angst, etwas zu verpassen. Ich ringe mit mir, gehe alle Optionen im Kopf durch. Mich plagt ein schlechtes Gewissen, weil ich allein sein will. Stehen wir alle so unter dem Druck, ständig ein cooles und actionreiches Leben zu führen. Sind wir es so sehr gewohnt, dass es komisch ist, wenn man den Freitagabend allein verbringen will? Bin ich weniger wert, weil ich mich einmal nicht diesem Druck hingebe?

Ich versuche, in mich hinein zu hören, versuche herauszufinden, was mir gut tut. Elli, was brauchst du gerade?
Meine beste Freundin wäre jetzt toll, aber die ist nicht da. Ich muss jeden Tag ständig performen, sodass ich das Gefühl habe, nicht auch noch private Verpflichtungen eingehen zu können, bei denen ich performen muss. Zudem dreht sich in meinem Kopf gerade alles so sehr um mich, dass Empathie mir schwer fällt.

Ich möchte nicht abgehetzt und müde sein. Ich möchte alle Bereiche meines Lebens gleichermaßen genießen können. Und ihnen wenn möglich das gleiche Maß an Aufmerksamkeit zukommen lassen. Aber wie schaffe ich diese Work-Life-Balance?

Die Erschöpfung macht mich mürrisch und unzufrieden. Ich schaue in den Spiegel und ich mag mich nicht mehr. Was ist denn nur los? Elli, schau doch mal genau hin. Dort schaut dich eine tolle erfolgreiche Frau an. Wieso siehst du das denn nicht?

Suche ich das Rezept zur Perfektion? Für die perfekte Work-Life Balance? Oder sollte ich vielleicht endlich aufhören, perfekt sein zu wollen?
Ich schwimme und finde keinen Halt. Ich fühle mich einsam, aber kann Gesellschaft nicht ertragen. Wieso kann ich mich denn nicht entscheiden? Ich bin doch sonst nicht so. Es macht mich irre!

Ich würde mal sagen: Daumen drücken, dass es wieder besser wird. Und das wird es, da bin ich mir sicher. Ich kenne mich und ich kenne das Leben. Es geht immer auf und ab. Und nach einem kleinen Tief, geht es auch irgendwann wieder bergauf.

Ein Gedanke zu “Angebrannt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s