Sexy Girl….

Ich habe es mir in der C-Zeit, in der vor allem die Kinksters echt auf dem Trockenen sitzen, zur Aufgabe gemacht, ab und zu ein bisschen sexy Content zu produzieren. Vöööllig uneigennützig…
Und so ist es mittlerweile fast schon Tradition, dass ich mich am Freitagabend in irgendeinen Fummel werfe und mich ein bisschen hübsch mache. Ich trinke ein zwei Cocktails. Dann beginnt mein Fotoshooting mit der Selfiecam. Im Anschluss tanze ich ausgelassen in meinem Wohnzimmer mit mir allein. Dabei entstehen meistens auch noch in paar nette Schnappschüsse. Ich liebe es einfach, so ungeniert zu posen. Und so sind schon allerhand sexy Pics entstanden, die ich gern an meinen Verteiler ausgewählter Liebhaber versende. Und die Bilder erfreuen sich sichtlich der allgemeinen Erheiterung. Manchmal mache ich auch kleine Videos beim Tanzen. Schüchtern bin ich dabei jedenfalls nicht. Wer hätte gedacht, dass ich, bezogen auf meinen Körper, einmal so selbstbewusst sein würde.

T brachte mich dann letztens auf die Idee mal einen Clip für eine kleine Challange zu produzieren. Er hatte die Anregung aus einer anderen Kinky-Gruppe. Die Idee: Man sieht eine Person im Schlabber- oder Alltagslook in der ersten Video-Einstellung. Voll langweilig und unsexy. Die zweite Einstellung zeigt die Person dann, wie sie sich lasziv im heißem Fummel räkelt. So hot! Herausforderung angenommen! Also habe ich mich auch dafür in einen Sexy Fummel geschmisse, die Lippen rot geschminkt und mich ein bisschen in in meinem Bett geräkelt, passende Musik ausgesucht und Captain Silver dazu überredet, mir dieses Video zusammen zu schneiden. Danke an dieser Stelle für den Input und den Output! ❤

Als ich das Ergenis sah, war ich dann schon ein bisschen stolz. Und dieses Video schlug ein wie eine Bombe. Zwar nicht im Kinky-Chat, für den die Challange eigentlich gedacht war, aber bei meinem privaten Kontakten umso mehr. (Rüge an die Kinsters! Ich habe mehr von euch erwartet!)
Ich war selbst echt erstaunt, über so viel positives Feedback meiner Freunde, Liebhaber und Verehrer. Nun sagen die Kritiker sicher: Mädchen, war dir das nicht klar?! Machst du das nicht nur der Aufmerksamkeit wegen? Mal davon abgesehen lieferst du die perfekte Wichsvorlage. Du BIST die Wichsvorlage!

Also ja! Natürlich. Aber irgendwie bin ich mir sehr oft meiner sexuellen Ausstrahlung nicht bewusst. Bzw. es ist kein Ding mehr für mich. Das trifft es eher. Es ist vollkommen normal für mich geworden. Natürlich gefalle ich mir. Ich hatte glaube, ich hatte noch nie so ein gutes Körpergefühl wie im Moment. Und das macht mich natürlich umso zeigefreudiger. Es macht mir einfach Spaß. Ich liebe das Zurechtmachen, das Posieren, sexy sein, mich spüren, mich bewegen. Und natürlich liebe ich es, andere damit heiß zu machen. Und wenn ich dieses Feedback dann auch noch bekomme. Ja, verdammt das ist schon nice. Und ich habe absolut kein Problem damit, dass ich damit für viele zum Sexobjekt werde. Ich helfe, wo ich kann. Es macht mich sogar irgendwie scharf.

Captain Silver meinte dann kürzlich, dass ich mich ganz hervorragend als Camgirl eignen würde. Und yes, ich habe darüber nachgedacht. ich glaube, mich im echten Leben für geld mit Männern zu treffen, würde ich mir nicht zutrauen. Aber vor der Kamera hat man eine gewisse Distanz, gewissen Schutz. Das könnte ich mir schon vorstellen.
Keine Sorge, zunächst ist das nur ein Hirngespinst. Aber ein sehr reizvolles muss ich zugeben. Ich denke mal noch ein bisschen darüber nach. Mir ist natürlich bewusst, was ein solcher Job bedeutet, bzw. welche Risiken er für meinen aktuellen Job bedeuten könnte. Aber warum Leidenschaft nicht zum Beruf machen?
Andererseits stelle ich mir natürlich die Frage, ob sowas mir nicht den Reiz an privatem Vergnügen nehmen würde.
Zudem war MK sichtlich nicht begeistert, als ich ihm von dem Gedanken erzählte. Verständlich!
Also vertage ich das Thema erst einmal wieder.

Und solange bleibt mir der Spaß an meinen privaten Sessions und natürlich die Perlen, die zu hauf in mein Körbchen fallen. Und wenn es schon keine Kohle bringt, dann wenigstens ein paar Zentimeter auf der Selbstbewusstseinsleiter. Und für alle Glücklichen, die es sehen dürfen… naja was auch immer. Ich weiß schon, was ihr macht, ihr geilen Schweine!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s