Auszeit?! Allein sein?!

Irgendwie habe ich heute zum ersten Mal so leicht schlechte Laune. Ich bin verkatert aufgewacht, die Nacht war nicht sonderlich erholsam. Zudem bin ich unfassbar horny und das nicht erst seit gestern. Mir fehlt ein bisschen körperliche Zuwendung. Ja, ich weiß Auszeit, allein sein und so. Aber ich habe nun mal Bedürfnisse. Außerdem habe ich heute im Haus eine Frau beim Sex gehört. Das macht es nicht besser. Wie schon erwähnt kommuniziere ich ja relativ viel mit meinen Lieben daheim und ich mag es gern, alle über das, was ich tue auf dem Laufenden zu halten. So bekommen alle meine Schatzis jeden Tag ein individuelles Selfie of the day, ich berichte, was ich so treibe und hole mir ein paar likes.

Also so wirklich allein bin ich eigentlich so gut wie nie. Wobei ich schon auch manchmal einfach das Handy in der Tasche lasse, weil es auch nervt und anstrengend ist, immer erreichbar zu sein. Dafür bin ich ja weg. Aber ich denke, auch das kann jeder nachvollziehen, dass ich mich auch einfach mal ein paar Stunden nicht melde.

Was ich mittlerweile richtig schön finde, ist dass ich abends mindestens einen virtuellen Gutenachtkuss bekomme und morgens, wenn ich mein Handy anschalte auch mindestens ein Gutenmorgengruß vorfinde. Das ist so eine nette Art von Semi-Verbindlichkeit, die ich wirklich genieße. Warum sollte ich als Single nicht auch das Gefühl haben, nicht alleine einschlafen und aufwachen zu müssen. Verflucht bitte alle die Digitalisierung. Ich mag das so. Klar, da sagt jetzt der ein oder andere, schau dich doch mal um, organisier dir einen netten Griechen. Ich bin da wirklich etwas gehemmt. Ich würde definitiv nicht mit jemandem nach Hause gehen und ebenso wenig möchte ich jemanden mit in die Wohnung nehmen. Insofern bleibt es halt beim Gucken und Flirten, wenn überhaupt.

Zurück zu meiner schlechten Laune. Heute war ich auf der Akropolis und irgendwie dachte ich, das würde mein Highlight werden. Ich war ehrlich gesagt wirklich enttäuscht. Ich habe über 20€ für den Besuch einer überfüllten Baustelle bezahlt. Massen, die auf einer Ruine rum stehen und komische Selfies machen… Irgendwie hätte ich es wirklich spektakulärer erwartet. Naja…Selfies hab ich auch gemacht. Danach wollte ich noch das Olympeion besichtigen. Es sind eigentlich nur ein paar antike Säulen, die man hier auch von allen erdenklichen Aussichtspunkten sehen kann. Als ich dort war, traf mich der Schlag. 6 € für eine weitere ruinäre Baustelle ohne Schatten. Nee Leute! Ich machte zwei Fotos von außen und ging wieder. Ich will ja nicht meckern und irgendwie müssen diese Baustellen ja auch finanziert werden. Aber ich war eben schon etwas enttäuscht. Ich suchte etwas Essbares. Eine Taverne mit Happy Hour lockte mich. Mir war nach etwas frischem. Also gab es Weißwein für 1,5€ und Salat und gebackenen Käse. Mir hat das Essen hier bisher immer geschmeckt. Aber dass die hier alles so arg in Olivenöl ertränken müssen, schlägt mir ziemlich auf den Magen. Und so schwamm der Salat förmlich im Öl und auch der Käse war sehr fettig. Ich glaube, meine Grenze ist, was das angeht, mal wieder erreicht. Einzig der günstigste kalte Wein konnte mich entschädigen.

Horny war ich immer noch. Ich hatte von meinem Meister die Auflage, mir unterwegs mindestens 5 Orgasmen zu geben. Bis zum Essen um 16.00 hatte ich keinen einzigen. Zunächst überlegte ich, auf die Toilette zu gehen. Ich nahm allerdings irgendwann einfach meinen Vibrator aus der Tasche und drapierte ihn unter meinem langen Kleid und der zum Glück recht langen Tischdecke. Ich setzte mich so auf die Stuhlkante, dass ich meine Clit perfekt stimulieren konnte. Irgendwann zog ich meinen Slip zur Seite, dass ich noch mehr spüren konnte. Ich ließ mich voll auf das Gefühl ein, niemand schien zu bemerken, was mich so erfreute. Ich nippte an meinem Wein und genoss, bis ich unauffällig keuchend zwei Mal kam. Ein Träumchen. Ich grinste in mich hinein. Ich genoss das wohlige Kribbeln, während ich ein weiteres Glas Wein bestellte.

Ich zog weiter. Mein Ziel war wieder eine der Dachterrassen, ich liebe einfach dieses Flair. Gegen 18.00 war es noch komplett leer. Ich saß also dort allein mit meinem Wein und kam natürlich wieder auf dumme Gedanken. Orgasmus Nummer drei und vier folgten. Was für ein geiles Gefühl. Danke Meister.

Ich schenkte mir noch Orgasmus Nummer fünf und zahlte. Ich hatte beschlossen, noch einen kurzen Abstecher zur Nachbar Terrasse zu machen, wo ich Costas entdeckt hatte. Vielleicht würde er mir ja wieder das ein oder andere Getränk ausgeben.

Ein Gedanke zu “Auszeit?! Allein sein?!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s