Wut zu Energie

Nachdem ich mir die Tage öfter anhören durfte, dass ich ganz schön viel am Jammern bin, habe ich jetzt zumindest den Entschluss gefasst, meine ganze Wut über meine aktuelle Situation nach und nach in Energie umzuwandeln. Okay, mal wieder leichter gesagt als getan. Ideen sind da, reichlich sogar. Leider fehlen mir aktuell noch die konkreten Pläne und damit ein Ziel, auf welches ich diese Energie richten kann.

Also eins nach dem anderen. Prioritäten setzen und die Dinge abklären, die ich schon abklären kann. Ich muss ein bisschen egoistischer werden. Immerhin geht es hier um meine Zukunft. Und diese sollte ich mir nicht aus falscher Zurückhaltung schlechter gestalten, als ich müsste. Oder Abstriche machen, weil ich zu lange warte und mich von anderen abhängig mache. Die Welt liegt mir ja buchstäblich zu Füßen. Immerhin habe ich es geschafft, mir in den letzten sechs Jahren etwas aufzubauen, mir einen Namen zu machen. Frau L ist nicht irgendwer. Frau L kann auf eigenen Beinen stehen.

Die Trauer auszuhalten ist nicht leicht. Runterschlucken geht nicht. Jedes Mal, wenn ich es ausspreche, ist es irgendwie immer noch surreal. Ich bekomme einen Kloß im Hals. Die Nachricht immer und immer wieder zu überbringen, ist nicht leicht, vor allem, wenn man die Betroffenheit auf der anderen Seite spürt.
Dazu kommt auch Enttäuschung. Ich fühle mich im Stich gelassen.

Aber Trauer darf nicht überhand nehmen. Ich muss Prioritäten setzen und einen Schritt nach dem anderen machen. Ich darf keinen überspringen, nichts überstürzen. Aber ich brauche klare Optionen, klare Aussagen, Ehrlichkeit und Vertrauen. Ich brauche Struktur und einen Schlachtplan.
Vielleicht wache ich dann nicht jeden Morgen um vier auf und grüble und liege wach mit all den Gedanken, all den Unklarheiten, den offenen Fragen und all den Aufgaben und Hürden, die noch vor mir liegen.

Und irgendwann werde ich zurück blicken und stolz sein, auf das was ich MIR aufgebaut habe.

Und ich muss ehrlich zu mir selbst sein. Die Zeit, mich auf andere zu verlassen ist vorbei. Ich bin Chef und schmiede mein eigenes Glück.
Fühl dich nicht verlassen! Du hast Dich! Das ist wertvoll! Du bist wertvoll!

Trauer und Depression rauben einem die Kraft, die man in Positives stecken kann. Die Energie, sich an den schönen Dingen des Lebens erfreuen. Sei es ein romantischer Cocktailabend, ein Feierabendbier im Park, spontane WG-Partys, Mädelsabende, ein Tag am See, Sex, oder einfach nur eine feste Umarmung, ein Kuss auf die Stirn und ein gutes Gespräch.
Diese Dinge laden meine Akkus wieder auf, um auch den nächsten Arbeitstag und die nächste Arbeitswoche wieder zu überstehen.

Und dafür bin ich dankbar. ❤

 

7 Gedanken zu “Wut zu Energie

      • Hattest du alles nicht genannt und hinterher was rein schieben geht nicht. 😜😂😂
        Quatsch beiseite. Ich weiß schon, warum ich bei dir lese und ab und zu mal einen Kommentar hinterlasse. Wenn ich allerdings etwas schreibe, dann liegt es einzig und allein an dir, mit meinen Worten umzugehen. Ich kann nur aus der Ferne meinen Senft dazugeben, was du wie machst, entscheidest du.
        Okay, fangen wir damit an: was führt dich zu Depressionen? Wie gehst du mit Rückschlägen um und was treibt dich an. Sehe die positiven Dinge im Leben, denn die negativen kommen von alleine. Es wird immer wieder Rückschläge geben, solange das Positive überwiegt, ist alles in Ordnung. Guter Sex, von dem ich hier reichlich lese, hat ja seinen Grund. Es ist sicherlich nicht nur die pure Geilheit, die dich treibt, sondern auch irgendwie das Gefühl sich zu jemand hingezogen zu fühlen. Darauf aufbauen und dieses Gefühl auch weitergeben. Das ist natürlich nur ein kleiner Punkt, aber ein entscheidender. Das Zwischenmenschliche. Wenn das stimmt, hast du schon einen großen Schritt gemacht.
        Wie gesagt, meine Gedanken und deine Welt müssen nicht zusammen passen, denn meine Gedanken kommen aus meiner Welt und die ist (Gott sei Dank) eine andere, als deine.

        Liken

  1. Ach ja, noch was. Da ich gerne in Musik antwortete hätte ich hier ein kleines Liedchen für dich, das, wenn du genau hin hörst, sogar bestens auf deine Stimmung zutrifft. Vielleicht nicht unbedingt dein Geschmack, aber meiner. 😜

    Liken

    • Danke für deine ausführlichen Worte und den Song. Der ist großartig. Und kenne ihn und mag den auch.
      Natürlich kennen wir uns nicht wirklich und leben in unterschiedlichen Welten, aber jeder Macht im Leben mal ähnliche Erfahrungen und es ist schön, die Erkenntnisse teilen zu können und anderen damit zu helfen. Die Depressionen kommen dann, wenn ich mich hilflos fühle.
      Jetzt in dieser Situation zu erkennen, dass ich wirklich zum ersten Mal wichtige Entscheidungen selbst treffen muss, ist erstmal hart. Aber ich habe heute angefangen, etwas zu tun, mich zu informieren und Infos zu sammeln, die mich meinem Ziel ein bisschen näher bringen und mir helfen (richtige) Entscheidungen zu treffen am Ende. Ich bin grad noch etwas schüchtern und diese Chefrolle ist neu und fremd. Aber wir freunden uns schon an. 🙂
      Und so lange fülle ich die restliche Zeit mit schönen Dingen und viel schönem Sex. Da steht man gleich viel beschwingter auf und bekommt dieses Leuchten in den Augen. Ich bin froh, dass ich zumindest in diesem Punkt wieder vollkommen frei bin und das genießen kann.

      Liken

      • Oha, nein, deine Erfahrungen hab ich nicht gemacht. Allerdings habe ich anderweitig genug vom Leben mitbekommen.
        Du gehst deinen Weg. Vielleicht mit ein paar Umwegen, aber du schaffst das. Ganz laaaaaaaaaangsaaaaaam, dann kommst du ans Ziel.

        Liken

  2. Du bist auf dem richtigen Weg. Geh einfach weiter. 😉 Allerdings weiß ich, wie schwierig das manchmal sein kann. Und Unsicherheit ist was völlig normales. Man muss erst einmal in seine „Rolle“ reinwachsen. Das geht nicht von heute auf morgen.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s