Romantik und so…

Das ich auf Romantik so ein bisschen stehe, habe ich ja irgendwann schon mal erwähnt. Mein Koch eher nicht so… Oder zumindest tut er meistens so. Insgeheim findet er es eigentlich total geil, das weiß ich. Jedenfalls nennen wir alles was annähernd romantisch ist dann immer Romantik- Scheiße. Ist ja auch irgendwie ein bisschen süß. Ich weiß nicht, ob das nur mir so geht, aber wenn man so frisch verknallt und alles neu ist, dann ist beinahe alles irgendwie ein bisschen romantisch. Liegt sicher auch an dieser komischen rosaroten Brille.

Neben Sightseeing nutzen wir den Urlaub allerdings auch für wirklich romantische Dinge. So sind wir gestern Abend noch auf einen weiteren Berg gefahren, auf dem sich ein alter Bunker befindet. Eigentlich ein Geheimtipp… Naja… Für uns und 100 andere. Trotzdem war die Stimmung toll, dort weit über der Stadt bei einer Flasche Wein den Sonnenuntergang zu genießen. Romantisch eben…

Zurück in der Stadt entschlossen wir uns spontan noch in eine Bar zu gehen. Eine echt gute Entscheidung, denn ich habe mal wieder eine neue Variante Sangria entdeckt. (mit Cava und Vermouth) Außerdem gönnten wir uns eine Portion Patatas (Kartoffeln) mit Käse und Bacon (!) und da ich ja kein Fleisch esse, sortierte er für mich fein säuberlich die Kartoffeln heraus, die nicht kontaminiert waren. Auch das ist irgendwie ein bisschen romantisch. Und ich habe dann tatsächlich sowas gesagt wie, dass ich mir vielleicht eventuell doch vorstellen könnte, mit ihm in einer monogamen Beziehung zu sein. Cool wie ich bin, habe ich es aber auch tierisch drauf, romantische Dinge zu versauen. Zwei weitere Sangria und ein Cocktail gaben mir dann den Rest und ein Taxi brachte uns zurück zur Wohnung. Vor dem Schlafen habe ich dann wohl gesagt, dass es doch besser wäre, wenn er auch andere daten würde. Das nenne ich mal einen Volltreffer. Er fand das natürlich auch weniger cool und ich komme auch irgendwie schon den ganzen Tag nicht darauf klar, wieso ich das gesagt habe. Ich habe nämlich ehrlich gesagt gar nicht so viel Lust, ihn mit anderen zu teilen. Und das, was ich vorher in der Bar gesagt habe, wenn auch mit vielleicht und eventuell, entspricht viel mehr dem, was ich empfinde. Der Gedanke und das schlechte Gewissen wegen dieser Aussage beschäftigt mich heute doch noch nachhaltig.

Heute sind wir, weil wir offensichtlich beide auf Berge und Aussicht stehen hoch zum Castell auf dem Montjuic gefahren. Schon wieder Romantik… Gemeinsam in die Ferne blicken. Diese wurde aber jäh zerstört und zwar von deutschen Touristen. Wir gingen davon aus, dass vor uns ein Mann mit Frau und Tochter läuft. So wirkte zumindest die Konstellation. Vor einer Mauer bleiben sie stehen, damit er ein Foto von den beiden machen kann. Und er sagt doch tatsächlich: „Jetzt dreht euch mal um, ihr zwei Schlampen!“ das war dann unser Stichwort, kehrt zu machen und zu gehen. Ernsthaft?! Was ist denn nur mit den Leuten los? Manchmal und vor allem im Urlaub kommt man aus dem fremd schämen über die eigenen Landsleute gar nicht mehr raus.

Bis auf diesen etwas kuriosen Zwischenfall war der Ausflug auf den Berg aber wirklich toll. Und nach wie vor bin ich äußerst angetan von diesem entspannten zusammen sein. Seit fast zwei Stunden hängen wir grad mehr oder weniger schweigend am Strand, abseits all der Massen auf einer Mauer rum, dösen, beobachten die Wellen und die Wolken… Ich finde es unglaublich wichtig, dass man sowas auch mal kann… Jaja Romantik-Scheiße!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s